Verkehrsmittel in Ballungsgebieten: Vernachlässigte externe Faktoren

Frédéric Heran
Verkehrsmittel in Ballungsgebieten: Vernachlässigte externe Faktoren
Monetarisierung der Trennwirkungen, des Raumverbrauchs und der Auswirkungen auf die Landschaft
2004
16 x 24 cm, gebunden
24,00 EUR (inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten)

Gewisse externe Effeke im Verkehrssystem von Ballungsräumen werden mit einem beständigen Desinteresse behandelt. Oft werden Trennwirkungen zitiert, aber ihre Folgen sind wenig bekannt und werden unterschätzt. Die Auswirkungen auf den Raumverbrauch sind sichtbar, aber die Zusammenhänge werden zu wenig in Betracht gezogen. Auch die unübersehbaren Folgen für die Landschaft werden als zu subjektiv abgestempelt. Aus diesen Gründen vernachlässigt man oft diese drei Faktoren und ihre monetäre Bewertung, oder sie werden als nicht erwägenswert weggelegt.

Und dennoch verändern Trennwirkungen tiefgreifend die Nachbarschaftsbeziehungen und das städtische Zusammenspiel. Die Kosten für diese Faktoren nähern sich denen der Lärmbelästigung. Der Raumverbrauch verschiebt sich je nach Art der beteiligten Verkehrsmittel, aber seine Überschreitungen werden immer als Belästigung empfunden. Schließlich verändert der Verkehr maßgeblich die Stadtlandschaft, sei es in direkter Weise durch Fahrzeuge und Infrastruktur oder indirekt durch Werbeplakate und der Errichtung von Gewerbegebieten am Stadtrand, als auch durch Luftverschmutzung verursachte Gebäudeschäden.

Das Werk präsentiert den Stand der Wissenschaft zu jedem dieser Faktoren. Es bietet ebenso präzise Definitionen, Auswirkungsanalysen und zahlreiche Forschungsansätze.

Der Autor:
Frédéric Héran ist Privatdozent für Wirtschaftswissenschaft und Forscher am Zentrum für soziologische und economische Studien von Lille (CLERSE), das zum Forschungsverbund des französichen nationalen Zentrums für wissenschaftliche Forschung (CNRS/IFRESI) gehört.

ISBN: 978-3-8249-0926-1Bestell-Nr.: 90926